Landesverband der Kaninchenzüchter Sachsen-Anhalt e.V.
Landesverband der Kaninchenzüchter Sachsen-Anhalt e.V.

Punktscheckenclub

Ansprechpartner

Stephan Großmann, Schulstr. 9, 04617 Fockendorf

Tel: 034343-53948

Englische Schecke

Englische Schecken

 

Zuchtziel ist hierbei ein kleines, elegantes, leicht gestrecktes Kaninchen mit der typischen Kettenzeichnung. Es hebt sich von den übrigen Rassen des Gewichtsegmentes nicht nur durch die ureigene Zeichnung, sondern auch durch die elegante Form deutlich ab. Gescheckte Kaninchen kennt man seit dem 16. Jahrhundert. Seit Mitte des 19. Jahrhunderts betreibt man in England bewusst Rassezucht, und nahm sich so auch der englischen Scheckenkaninchen an. Seit Mitte der 1880er Jahre gibt es sie als selbständige Rasse. Ausgangstiere waren die damals in England sehr beliebten und verbreiteten kleinen grau-weißen Hauskaninchen. Es war eine reine Sportzucht, denn das Hauptaugenmerk legte man auf eine feine, exakte Zeichnung. Nach Deutschland kamen die ersten dieser Tiere im Jahre 1900. Sie gehören zusammen mit den Holländern zu den ältesten Scheckenrassen.

 

Zu den Scheckenrassen gehören darüber hinaus:

 

  • Deutsche Riesenschecke 
  • Rheinische Schecken 
  • Kleinschecken 
  • Zwergschecken

Immer auf aktuellem Stand:

Anzeige:

Finanzverwaltung des Vereins

Das Finanzministerium des Landes Sachsen-Anhalt hat einen Ratgeber mit Steuertipps für Vereine heraus gegeben. Mit dieser Broschüre sollen die vielen ehrenamtlichen Vorstände und Mitglieder der Vereine bei iherer Arbeit unterstützt werden. mehr ...

Druckversion Druckversion | Sitemap Diese Seite weiterempfehlen Diese Seite weiterempfehlen
© LV Rassekaninchen Sachsen-Anhalt


E-Mail